×

Stückige Tomaten, passierte Tomaten und Drumherum

SAUCEN FÜR DIE PIZZA UND TRENDS: NEUE IDEEN FÜR DEN BELAG

Die Pizzasauce ist eines der grundlegenden Elemente, die den Geschmack und die Güte einer hausgemachten Pizza bestimmt.

Saucen für die Pizza und Trends: neue Ideen für den Belag

Die Pizzasauce ist eines der grundlegenden Elemente, die den Geschmack und die Güte einer hausgemachten Pizza bestimmt. Pomìto bietet 100 % italienische Tomaten, und unter den verschiedenen verfügbaren Produktoptionen zeichnen sich die passierten Tomaten als eine der idealen Optionen aus.

Je nach Ergebnis, das man aufgrund der eigenen Geschmacksvorlieben erzielen möchte, kann man auch Tomatenfruchtfleisch in Stücken oder gewürfelte Tomaten verwenden. Die Qualität und der authentische Geschmack der Produkte von Pomito machen sie perfekt für Pizza und köstliche Resultate. Entdecken wir also gemeinsam, wie man die Pizza würzen und, welche Beläge man kombinieren kann.
 

Was ist der Pizzabelag?

Der Pizzabelag umfasst alle Zutaten, die nach dem Aufstreichen der Sauce auf den Teig kommen. Die Auswahl dieser Zutaten kann sehr vielfältig sein und hängt, wie schon gesagt, von den individuellen Vorlieben ab. Dabei lässt sich eine einfache Pizza in eine wahre Explosion an Geschmack und Konsistenz verwandeln. Eine Pizza kann mit einer umfassenden Vielfalt an Zutaten, wie Käse, Gemüse, Fleisch, Fisch und besonderen Saucen verfeinert werden.
 

Rote Pizza oder weiße Pizza? Jedes Rezept hat seine gewinnende Kombination

Die Pizzen lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen: "rot" und "weiß". Die rote Pizza wird im Allgemeinen mit Tomatensauce als Basis bestrichen, auf der weißen Pizza fehlt eine solche Sauce. Jedoch ist es wichtig anzumerken, dass auch auf der weißen Pizza Tomaten als Zutat vorkommen können. Beide Varianten liefern schmackhafte und genussreiche Kombinationen, und die Auswahl hängt gänzlich von den individuellen Vorlieben ab.
 

Die Auswahl der Sauce für die Pizza – Tomatenfruchtfleisch in Stücken, passierte Tomaten oder gewürfelte Tomaten – bietet verschiedene Optionen zum Verfeinern ihres Geschmacks

Für diejenigen, die sich eine schnelle Lösung wünschen oder eine cremige und milde Konsistenz schätzen, sind passierte Tomaten eine hervorragende Wahl. Passierte Tomaten sind bereits gekocht, geschält und gebrauchsfertig. Die passierten Tomaten von Pomìto zeichnen sich beispielsweise durch eine samtige und homogene Konsistenz aus, die den süßen und vollen Geschmack der Tomate bewahrt. Diese Option eignet sich besonders zum schnellen Kochen. Einfach auf den Teig streichen und in den Ofen schieben. Wichtig: Wer eine Pizza marinara zubereiten möchte, sollte Knoblauch und Oregano zur Sauce geben, bevor sie in den Ofen kommt.

Abgesehen von der Entscheidung zwischen passierten Tomaten und Tomatenfruchtfleisch in Stücken könnte man auch gewürfelte Tomaten in Betracht ziehen: Sie sind perfekt für Focaccia oder eine besondere Pizza, etwa mit Burrata und Sardellen oder mit Pesto, Grana und Kirschtomaten. Die gewürfelten Tomaten von Pomìto sind süß und saftig und können gekocht oder, vor allem in den heißeren Jahreszeiten, auch roh gegessen werden. Für Liebhaber der weißen Pizza, die sich dennoch einen Farbtupfer oder etwas zusätzlichen Geschmack wünschen, sind sie eine fantastische Lösung.
 

Pizzasauce: wie man die Tomate wie ein neapolitanischer Pizzabäcker kombiniert

Die Kombination der Zutaten in der Küche ist eine eigene Wissenschaft, und die italienischen Pizzabäcker, insbesondere jene aus Neapel, sind Meister in der Kunst der perfekten Kombinationen. Wenn es um Pizzasauce geht, ist die Tomate eine essenzielles Element: Die neapolitanischen Pizzabäcker können die richtigen Mengen an Sauce für die Pizza und die anderen Zutaten so dosieren, dass ein Gleichgewicht der Aromen erzielt wird, das den Geschmack des Teigs und des Belags zur Geltung bringt. Die sorgsame Auswahl einer 100 % italienischen Tomate und die richtigen Kombinationen sind grundlegend für eine perfekte Pizza.
 

15 unverzichtbare Rezepte für eine hausgemachte Pizza

Hier eine Auswahl an 15 köstlichen Pizzarezepten, die du bequem zu Hause zubereiten kannst, indem du stets auf den einzigartigen und würzigen Geschmack von Pomìto zählst:

Americana: Tomaten, Mozzarella, Würstel, Pommes frites
Bismarck: Tomaten, Mozzarella, Kochschinken, Spiegelei
Calabrese: Tomaten, Mozzarella, scharfe Wurst, rote Zwiebeln aus Tropea
Caprese: gewürfelte Tomaten, Büffelmozzarella, Basilikum, Olivenöl
Capricciosa: Tomaten, Mozzarella, Pilze, Artischocken, Schinken, schwarze Oliven
Cipolle: Tomaten, Mozzarella, Zwiebeln
Diavola: Tomaten, Mozzarella, scharfe Salami, Chili, schwarze Oliven
Frutti di mare: Tomaten, Mozzarella, Meeresfrüchte (Shrimps, Miesmuscheln, Tintenfische), Knoblauch, Petersilie
Greca: Tomaten, Mozzarella, Feta, schwarze Oliven, Zwiebel, gewürfelte Tomaten, Oregano
Mare e monti: Tomaten, Mozzarella, Pilze, Meeresfrüchte, Knoblauch, Petersilie
Margherita: Tomaten, Fiordilatte, Basilikum, Öl
Marinara: Tomaten, Knoblauch, Oregano, Öl
Messicana: Tomaten, Mozzarella, Zwiebel, Bauchspeck, schwarze Bohnen
Napoletana: Tomaten, gesalzene Sardellen, Oregano, Kapern, Öl
Ortolana: Tomaten, Mozzarella, Paprika, Auberginen, Zucchini, verschiedenes gegrilltes Gemüse
 

Lass dich von den Rezepten von Pomìto erobern!

JOURNAL

ALSO IN FOOD TRENDS

Stückige Tomaten, passierte Tomaten und Drumherum

Schnelle Tomatensauce

5 Tricks, um ein gewöhnliches Gericht... wirklich außergewöhnlich zu machen

Stückige Tomaten, passierte Tomaten und Drumherum

Die besten passierten Tomaten: Tipps für Auswahl und Verwendung in der Küche

Nudeln mit Tomatensauce sind ein Eckpfeiler der italienischen Küche, aber die Auswahl der perfekten passierten Tomaten kann eine Herausforderung sein.

Stückige Tomaten, passierte Tomaten und Drumherum

Tomatensuppe: eine kulinarische Reise nach Italien

Die Tomatensuppe ist weit mehr als ein einfaches Gericht: Sie ist ein echtes Symbol der italienischen kulinarischen Tradition.